Samstag, 21.10.17 um 15:00 Uhr -
2. Bundesliga | Alkoven - BSC 70 Linz
Sonntag, 22.10.17 um 11:00 Uhr -
2. Bundesliga | Ohlsdorf - BSC 70 Linz
Samstag, 28.10.17
Nachwuchs Landesmeisterschaften

Unsere Teams starten in die neue Saison 2017/2018 - Gedanken zur Spielerrangliste

Zur neuen Saison startet der BSC 70 Linz mit 3 Teams im OÖ. Mannschaftsmeisterschaftsbetrieb.

In der 1. Landesliga versucht man die stolze Bilanz von 15 Landesmeistertiteln weiter zu vergrößern und in der 1. Klasse Süd sind wir mit einem neuen Team aus Jung und Alt vertreten.
Die Nachwuchsmannschaft steigt erst im Laufe des Herbst in die Meisterschaft ein.

In der 1. Landesliga bekamen wir es bereits am 1. Spieltag mit dem starken "Team Rebhandl" aus Windischgarsten zu tun.
Abseits der Badmintoncourts - wo wir in der ersten Runde die sportliche Antwort auf die Regelkunde gab - liegt beim OÖBV ein Einspruch gegen die Rangliste sowie das auslegen der OÖ. Wettspielordnung vor, die außer den Herrschaften im Verband so gar keiner verstehen kann....... so darf laut Entscheidung des Ligagremiums die Nr. 1 im Verein Wolfgang Gnedt Landesliga spielen und die Nr. 6 im Verein "nur" Bundesliga obwohl nur die ersten vier Herren dort spielberechtigt sind...

 

Diese erste schwere Hürde gegen Windischgarsten konnten wir mit einem verdienten 5:3 bewältigen.

1. Runde Landesliga – BSC 70 Linz 2 – Union Windischgarsten/ Gedanken zur Spielerrangliste

Am Freitag, den 29. September 2017 fand die erste Runde der 1. Landesliga statt. Gegner waren die starken Windischgarstner in der Linzer Auhofhalle. Es wurde das erwartet schwere Spiel gegen eine sehr ausgeglichene Windischgarstner Mannschaft. Klaus und Reinhard verloren ihr Doppel gegen die Rebhandl Brüder. Besser machten es die Damen gegen Eva und Christine Rebhandl und das 2 Herrendoppel mit Daniel Walchshofer und Christoph Preissl. Somit stand es vor den Einzeln 2:1 für unsere Mannschaft.

Das Mixed gewannen Reinhard Hechenberger und Karina Nader (bei ihrem Comeback in der BSC 70- Dress) souverän im dritten Satz. Auch Nati Hofinger hatte mit ihrem Einzel kein Problem. Leider ging das 1 und 2 Herreneinzel gegen die jungen und starken Rebhandls verloren, somit stand es 4:3 vor dem entscheidenden 3 Herreneinzel.

Aber Christoph Preissl behielt die Nerven und gewann die Partie letztendlich nach harten Kampf im dritten Satz gegen Andreas Weilguni. Somit waren nach diesem schwer umkämpften Match alle glücklich, dass trotz der unglücklichen Vorzeichen aus BSC Sicht die Saison mit einem Sieg begonnen hat.

Diese unglücklichen Vorzeichen sind mehrere Entscheidungen, die das OÖBV Ligagremium hinsichtlich unserer Aufstellung getroffen hat.

Ein paar Gedanken dazu von Mannschaftsführer Daniel Walchshofer:

Aktuell ist unsere Nr. 6 (!!!!)  bei den Herren Harald Hochgatterer für unsere 2. Mannschaft nicht spielberechtigt, da er (laut OÖBV) der vierte spielberechtigte Herr in unserer Bundesligamannschaft ist, und diese vier Herren nur in der ersten Mannschaft spielberechtigt sein dürfen. Nach einem Einspruch unsererseits über diese Entscheidung, tagt nun das Schiedsgericht des OÖBV.

Ich will auf die Entscheidung des Schiedsgerichts nicht näher eingehen, oder es in irgendeiner Rolle beeinflussen. Das steht mir nicht zu. Komisch finde ich nur, dass auf Nachfrage wie lange denn diese Entscheidung dauert, als Antwort kam: „Das letzte Mal hat es 3 Monate gedauert.“ Hier wird gravierend in den sportlichen Wettkampf der höchsten oberösterreichischen Badmintonliga eingegriffen. Da erwarte ich mir eine zeitnahe  Antwort, denn in 3 Monaten ist die Hinrunde vorbei und der Schaden dieser vermeintlichen Fehlentscheidung vielleicht zu groß um das Ergebnis noch zu korrigieren.

Auch sehr komisch finde ich, dass man in der Spielerrangliste (als Stammverein) eines Spielers „bestraft“ wird, wenn man ihm die Möglichkeit gibt, sich bei einem 1. Bundesligaverein zu beweisen und sich dort sportlich weiter entwickeln kann. Der Leihverein dann sogar für die Reihung der Spieler in der Spielerrangliste vom Gastspieler profitiert. Ich glaube jeder weiß wer damit nur gemeint sein kann und welche Vereine involviert sind.

Nämlich auch unser Verein, der 2 mal in Folge Landesmeister wurde und dem wahrscheinlich ein dritter Titel in Folge nicht gewünscht wird. Ein Schelm wer Böses dabei denkt…..

Jedenfalls wünsche ich mir eine schnelle und regelkonforme Entscheidung des OÖBV Schiedsgerichts um möglichst schnell Klarheit in diesem Fall zu haben. Es wäre für die sportliche Situation der höchsten Badmintonliga Oberösterreichs wünschenswert.

Spielübersicht
Disziplin BSC 70 Linz 2 - UNION Windischgarsten 1 Ergebnis
HE1
Klaus Dornig
-
Lukas Rebhandl
13-21 17-21
HE2
Daniel Walchshofer
-
Simon Rebhandl
22-24 21-12 19-21
HE3
Christoph Preissl
-
Andreas Weilguni
10-21 21-11 21-12
DE
Natalie Hofinger
-
Eva Rebhandl
21-7 21-11
HD1
Klaus Dornig
Reinhard Hechenberger
-
Lukas Rebhandl
Simon Rebhandl
12-21 15-21
HD2
Christoph Preissl
Daniel Walchshofer
-
Andreas Weilguni
Harald Popp
21-12 21-19
DD
Ursula Edelmüller
Karina Nader
-
Eva Rebhandl
Christine Rebhandl
21-10 21-10
GD
Reinhard Hechenberger
Karina Nader
-
Harald Popp
Christine Rebhandl
21-14 20-22 21-15

In der 1. Klasse Süd musste unser Team auswärts gegen Union Ohlsdorf IV ran. Sehr knappe Spiele prägten das Ergebnis, welches an Ohlsdorf ging.

UNION Ohlsdorf 4 - BSC 70 Linz 3: 6-2

Spielübersicht
Disziplin UNION Ohlsdorf 4 - BSC 70 Linz 3 Ergebnis
HE1
Stephan Dlapka
-
Andreas Böhm
16-21 21-16 21-18
HE2
Alexander Edlmayr
-
Richard Hofer
13-21 24-22 21-13
HE3
Josef Hoffelner
-
Patrick Reininger
21-16 18-21 21-14
DE
Christine Stadlmayr
-
Christina Wu
21-13 21-5
HD1
Alexander Edlmayr
Stephan Dlapka
-
Andreas Böhm
Nikita Arnold
11-21 15-21
HD2
Josef Hoffelner
Stefan Huber
-
Patrick Reininger
Richard Hofer
21-14 21-16
DD
Christine Stadlmayr
Lisa Kuttner
-
Christina Wu
Sabine Regner
21-10 21-17
GD
Stefan Huber
Lisa Kuttner
-
Sabine Regner
Nikita Arnold
21-18 11-21 15-21
© 2008 BSC 70 Linz | Joomla Template by vonfio.de